Sudetendeutsche Landsmannschaft Kreisgruppe Nürnberger Land
Sudetendeutsche LandsmannschaftKreisgruppe Nürnberger Land

Wer sind die Sudetendeutschen?

- Eine Volksgruppe nach der Vertreibung -

Bis zur völkerrechtswidrigen Vertreibung aus der Heimat lebten die Sudetendeutschen fast 1000 Jahre lang gemeinsam mit den Tschechen in den historischen Ländern der böhmischen Krone, also Böhmen, Mähren und Sudeten-Schlesien. Bis heute bewahren sie und ihre Nachkommen den Zu­sammenhalt.

 

Die Suddt. Volksgruppe umfasst gegenwärtig weltweit rund 4 Mio. Menschen. Davon leben in der Bundesrepublik ca. 3,5 Mio.

 

Die jetzige Volksgruppenorganisation ist das Ergebnis der Vertreibung der Sudetendeutschen aus ih­rer angestammten Heimat in den Jahren 1945 / 1946. Oberster Repräsentant der Volksgruppe ist der von allen sudetendeutschen Vereinigungen jeweils für vier Jahre gewählte Sprecher. Derzeit beglei­tet dieses Amt der Europaabgeordnete Bernd Posselt.

 

Die Sudetendeutsche Landsmannschaft (SL) ist die repräsentative Organisation der Sudetendeut­schen Volksgruppe. Das oberste Organ der SL ist die aus 86 Mitgliedern aus Deutschland und Ös­terreich bestehende Bundesversammlung. Diese wird von der Basis des Verbandes in geheimer Wahl auf jeweils vier Jahre gewählt. Die Schirmherrschaft über die Suddt. Volksgruppe hat 1954 der Freistaat Bayern übernommen.

 

Die Organisationsstruktur der Sudetendeutschen beruht auf zwei Säulen: auf der sog. Gebietsgliede­rung, in der die Landsleute nach ihren heutigen Wohnorten organisiert sind, und auf der Heimatglie­derung, in der sie nach ihren früheren Heimatwohnsitzen erfasst werden. In beide Bereiche ist auch die Sudetendeutsche Jugend (SdJ) einbezogen.

 

Der Bundesverband der SL gliedert sich in 16 Landesgruppen, 363 Kreisgruppen - eine davon ist die KG Nürnberger Land – und nahezu 2000 Ortsgruppen (sieben davon gibt es im Nürnberger Land, d. h. aus den Altlandkreisen Lauf und Hersbruck - der Bereich um Altdorf gehört zum Kreis­verband der Stadt Nürnberg). Ferner gehören noch 14 Heimatlandschaften und 78 Heimatkreise zum Bundesverband.

 

Gruppen der SL bestehen in zahlreichen weiteren Staaten, u. a. in Österreich, sowie in Argentinien, Kanada, Paraguay, Schweden, USA und in einer Reihe weiterer Länder. In Tschechien bestehen ei­gene Gemeinschaften der Deutschen, die mit der SL zusammenarbeiten.

 

Die SL veranstaltet jedes Jahr zu Pfingsten den Suddt. Tag, den Volksgruppentag, zu dem jeweils noch ca. 10 000 Landsleute kommen. Viele Sudetendeutsche versammeln sich außerdem im Jahres­ablauf bei zahlreichen regionalen Heimattreffen.

 

Die SL ist die überparteiliche und überkonfessionelle Volksgruppenorganisation der Sudetendeut­schen nach der Vertreibung. Das von der SL vertretene Heimat- und Volksgruppenrecht ist das An­liegen aller vertriebenen und nationalen Minderheiten in der Welt.

 

Gerade Heimat ist für uns das Band, das Menschen egal welcher Nation zusammenhält und vereint. So ist seit der Vertreibung aus der alten Heimat die jeweilige Ortsgruppe bzw. Kreisgruppe der be­sondere Rahmen für ein sichtbares Zusammengehörigkeitsgefühl als Volksgruppe. Heimatliebe ist für uns kein leeres Wort – sie bedeutet für uns, die Geschichte, die Kultur und die Traditionen unse­rer Gemeinschaft lebendig zu erhalten und an die kommenden Generationen weiterzugeben.

 

In diesem Sinne wollen wir weiterhin „Brückenbauer“ sein und unsere Versöhnungsbereitschaft in einem friedlich vereinten Europa bekunden.

 

Helmut Reich, (Altlandrat) Kreisobmann – Jan. 2014

Hier finden Sie uns

Sudetendt. Landsmannschaft

Kreisgruppe Nürnberger Land

 

Kreisobmann Helmut Reich

 

Ringstr. 8

91207 Lauf

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 9123 2720

 

oder schreiben Sie eine Mail

 

info@sl-nuernbergerland.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sudetendeutsche Landsmannschaft Kreisgruppe Nürnberger Land